HNO Berlin

HNO-Heilkunde

Die Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde (kurz HNO) befasst sich mit Erkrankungen, Verletzungen und Störungen des gesamten Kopf- und Halsbereiches. Dazu gehören neben Hals, Nase und Ohren auch die oberen und unteren Luftwege. Gerne beraten wir Sie zu den verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten und Therapien.

HNO Berlin Lietzensee

Der Hals

Halsschmerzen, Heiserkeit, Schluckbeschwerden u. Ä. werden in unserer HNO-Praxis am Lietzensee auf Grundlage einer sorgfältigen Diagnostik beurteilt. Gemeinsam besprechen wir dann die daraus resultierenden Therapieansätze und Behandlungsmöglichkeiten.

Kurzdefinition: Der Hals

Was der Hals alles für uns leistet, wird oft unterschätzt. Er unterteilt den Kopf und Brustraum mit seiner Muskulatur, dem Bindegewebe und lebenswichtigen Leitungsbahnen. Dazu gehören die Speiseröhre und die Luftröhre. Sie werden durch den Kehlkopf voneinander getrennt. Dieser beherbergt wiederum die Stimmbänder und die Schilddrüse. Weiterhin mitten im Hals ansässig: die Halsschlagader, Teile des Rückenmarks, Lymphgefäße und Lymphknoten sowie die Mandeln.

In unserer HNO-Praxis in Berlin sichern wir Ihnen eine sorgfältige Diagnostik und Behandlung nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen zu – denn es gibt vielfältige medizinische Gründe, die zu Halsschmerzen, Heiserkeit, Schluckbeschwerden o. Ä. führen können.

Typische Halsbeschwerden
  • Infektionserkrankungen von Hals und Rachen durch Viren, Bakterien oder Pilze
  • Schluckbeschwerden
  • Husten und Reizhusten
  • Beschwerden des Kehlkopfes (z. B. Kehlkopfentzündung)
  • Stimmbanderkrankungen (z. B. Stimmbandentzündung, Stimmbandschwellung, Einschränkungen der Leistungsfähigkeit der Stimme, Papillome, Zysten, Polypen)
  • Erkrankungen der Mandeln (z. B. Mandelentzündung)
  • Speicheldrüsenerkrankungen (z. B. Speichelsteine)
  • Tumorerkrankungen

Informationen zur Diagnostik finden Sie hier: HNO-Diagnostik Berlin

Die Nase

Kurzdefinition: Die Nase

Die Nase gehört zu den oberen Atemwegen. Sie hat viele Funktionen. Allem voran steht die Atmung. Mithilfe ihrer anatomischen Strukturen reguliert die Nase den Atemstrom. Die eingeatmete Luft wird dabei erwärmt, gereinigt und befeuchtet.

Die zweite wichtige Funktion ist der Geruchssinn. Mit den Riechzellen in der Nasenschleimhaut nehmen wir verschiedenste Gerüche unserer Umwelt wahr. Diese können wiederum bestimmte Körperreaktionen auslösen: gut riechendes, frisches Essen kann zu vermehrter Speichelproduktion führen und bereitet den Körper auf die Nahrungsaufnahme vor. Der Geruch von Verdorbenem eher Ekel und Abscheu und schützt uns so vor Magen-Darm-Erkrankungen.

Die dritte Aufgabe der Nase: Sie dient als Resonanzraum für unsere Stimme. Bei einer Erkältung mit Schnupfen zum Beispiel klingt die Stimme anders. Da die Nasenschleimhaut anschwillt und dadurch die Nasengänge verstopfen, kann die Luft nicht mehr richtig zirkulieren. Der Resonanzraum zur Stimmbildung ist eingeschränkt und unsere Stimme klingt nasal.

Typische Erkrankungen der Nase

Viele Erkrankungen der Nase können auf Infekte oder Allergien wie Heuschnupfen zurückgeführt werden. In manchen Fällen sind aber auch Fehlstellungen oder Raumforderungen für die Beschwerden verantwortlich.

Die häufigsten Erkrankungen der Nase sind:
  • Infektionserkrankungen (z. B. Schnupfen, Erkältungen)
  • Allergien bzw. allergischer Schnupfen
  • Einschränkung von Geruchs- und Geschmackssinn
  • Schnarchen
  • Erkrankungen der Nasennebenhöhlen (z. B. akute oder chronische Sinusitis, gutartige oder bösartige Neubildungen)
  • Nasenmuschelvergrößerung
  • Polypen und Zysten
  • Fremdkörper in der Nase
  • Nasenbluten (Epistaxis)
  • Nasenfurunkel (Entzündung der Haarwurzel bzw. des Haarbalgs eines Nasenhaares)
  • Tumorerkrankungen

Informationen zur Diagnostik dieser und anderer Erkrankungen finden Sie hier: HNO-Diagnostik Berlin

Die Ohren

Die Ohren beinhalten komplexe anatomische Strukturen. Wenn es hier zu Beschwerden kommt, ist eine exakte Diagnostik durch einen erfahrenen Facharzt notwendig. In unserer HNO-Praxis sind wir nicht nur auf Hals und Nase, sondern auch auf die Behandlung der Ohren spezialisiert.

Kurzdefinition: Die Ohren

Unsere Ohren sind Wunderwerke der Natur: Dank ihnen können wir Schall wahrnehmen. Darunter fallen verschiedenartige Töne, Klänge und Laute. So können wir Musik hören und uns problemlos unterhalten. Weiterhin können wir mit unseren Ohren unterschiedlichste Geräusche, Alarm- oder auch Signaltöne wahrnehmen.

Unsere Ohrmuscheln fangen die Schallwellen auf und leiten sie über den Gehörgang bis hin zum Trommelfell. Die drei Gehörknöchelchen Hammer, Amboss und Steigbügel geben die Schallwellen an das Innenohr weiter. Hier befindet sich auch unser Gleichgewichtsorgan.

Typische Erkrankungen der Ohren
  • Infektionserkrankungen durch Bakterien oder Viren (z. B. Mittelohrentzündung)
  • Tinnitus
  • Hörsturz
  • Schwerhörigkeit (z. B. Schallleitungs-, Schallempfindungs-Schwerhörigkeit sowie kombinierte Schallleitungs-Schallempfindungs-Schwerhörigkeit)
  • Verletzungen des Trommelfells (z. B. durch Unfälle oder Fremdkörper)
  • Paukenerguss (Flüssigkeitsansammlung hinter dem Trommelfell)
  • Barotrauma (Schädigung/Funktionsstörungen durch physikalische Druckdifferenzen)
  • Knochenverhärtungen
  • Schwindelerkrankungen (z. B. Lagerungsschwindel oder Neuropapathia vestibularis)

Informationen zur Diagnostik dieser und anderer Erkrankungen finden Sie hier: HNO-Diagnostik Berlin

HNO Berlin

HNO-Heilkunde

Haben Sie Fragen zu Erkrankungen oder Beschwerden im Hals-Nasen-Ohren-Bereich? Oder möchten Sie einen Termin in unserer HNO-Praxis in Berlin vereinbaren? Rufen Sie uns an oder nutzen Sie die Online-Terminbuchung. Wir freuen uns auf Sie.

Menü